Start       Aktuelles       Pflege       Kultur       Service+Broschüren
Besucher Sie befinden sich hier : Start


 















Mit Erich Kästner durchs Jahr - Der Februar

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht,
bleibt ja doch nur eins: die Zeit.

Pünktlich holt sie aus der Truhe
falschen Bart und goldnen Kram.
Pünktlich sperrt sie in die Truhe
Sorgenkleid und falsche Scham.

In Brokat und seidnen Resten,
eine Maske vorm Gesicht,
kommt sie dann zu unsren Festen.
Wir erkennen sie nur nicht.

Bei Trompeten und Gitarren
drehn wir uns ins Labyrinth
und sind aufgeputzt wie Narren,
um zu scheinen, was wir sind.

Unsre Orden sind Attrappe.
Bunter Schnee ist aus Papier.
Unsre Nasen sind aus Pappe.
Und aus welchem Stoff sind wir?

Bleich, als sähe er Gespenster,
mustert uns Prinz Karneval.
Aschermittwoch starrt durchs Fenster.
Und die Zeit verlässt den Saal.

Pünktlich legt sie in die Truhe
das Vorüber und Vorbei.
Pünktlich holt sie aus der Truhe
Sorgenkleid und Einerlei.

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht,
bleibt uns doch nur eins: die Zeit

Kommen Sie gut durch den Februar!
Herzliche Grüße
Renate Raidt


Buchtipp

In seinem lesenswerten Buch "Eure Dummheit kotzt mich an" räumt der Journalist Rayk Anders auf mit Vorurteilen, Verschwörungstheorien und Angstmache.

Er bezieht gegen diesen Aberwitz Position, indem er unmissverständlich sagt, was Realität ist.

Er entlarvt fahrlässige Falschmeldungen und gezielte Meinungsmache. Herz und Verstand statt Hetze und Angst.
Ein mutiges Buch.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Renate Raidt


Neuer Wegweiser für Hilfen im Sozialbereich erschienen






Wegweiser als Download


Reisen macht glücklich

Kreta

Am frühen Morgen gingen wir in Heraklion vor Anker. Heraklion ist Hafenstadt und gleichzeitig Hauptstadt der größten griechischen Insel.

mehr... >>


Reihe: Redensarten, Redewendungen, Sinnsprüche Sprichwörter

Das Redaktions-Team hat mir nach einer Idee die Aufgabe gegeben, ab und zu eine sog. Redensart zu suchen und aufzubereiten.

mehr... >>


Pirmasenser Tafel

Die Pirmasenser Tafel unterstützt bedürftige Personen mit Lebensmitteln.


mehr... >>


Reisen macht glücklich

"Eine Reise ist ein Trank aus der Quelle des Lebens" sagt Friedrich Hebbel und es gibt tatsächlich nichts Schöneres und Herzerfrischenderes als zu Reisen.

mehr... >>


Digitales Erbe

Sie haben sich bestimmt schon mal Gedanken darüber gemacht, wie sie ihren Nachlass regeln wollen. Dafür ein Testament zu hinterlassen ist sinnvoll.

Dies gilt nicht nur für Ersparnisse, Grundbesitz oder sonstige Güter sondern auch für Computer, E-Mail und andere digitale Anwendungen? Auch hier gilt es entsprechende Regelungen zu treffen.

mehr... >>


Meldungen an das ZVR durch Privatpersonen

Meldungen an das Zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR) können auch von Privatpersonen veranlasst werden.

mehr... >>


Vollmacht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Was sind, Vollmacht, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung?

Wofür benötige ich sie und wo bewahre ich sie auf?


mehr... >>


Buchtipp: "Wer ist Wir"

"Wer ist Wir?" von Navid Kermani

Navid Kermani ist der diesjährige Preisträger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels.

mehr... >>


Wegweiser Selbsthilfegruppen

Der „Wegweiser Selbsthilfegruppen“ 2015/16 ist als Printausgabe in der Außenstelle Pirmasens erhältlich.

mehr... >>


Pfalz barrierefrei

Jetzt neue, überarbeitete Auflage wieder lieferbar.

Broschüre und Textversion für Blinde

mehr... >>


Bericht zur Pflege 2013 des Landkreises Südwestpfalz


Bericht als Download






Ausgabe 47 - November 2017


lesen >>

Herbstwind 46

Hier finden Sie den vollständigen Artikel von Herrn Bott, der für die Printausgabe gekürzt werden musste.



Ausgabe 46 - Mai 2017


lesen >>

Herbstwind 45

Hier finden Sie den vollständigen Artikel von Herrn Augustin, der für die Printausgabe gekürzt werden musste.

Ausgabe 45 - November 2016


lesen >>

Kleine Helfer: Die Löffelwaage

Ich habe lange keine kleinen Geräte mehr vorgestellt, die das Leben und Arbeiten wirklich erleichtern. Heute möchte ich meine Löffelwaage anpreisen:

Weiß jemand, was ein Faulenzeressen ist? Nein?

mehr... >>


Ausgabe 44 - Mai 2016


lesen >>

Ausgabe 43 -Heimat Deine Sterne

hier geht's zum ungekürzten Artikel... >>


Ausgabe 42 - Mai 2015


lesen >>

Neu im Herbstwind

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

seit dieser Ausgabe beinhaltet die Seniorenzeitschrift "Herbstwind" das "Zweibrücker Rosenblatt". Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der erweiterten Ausgabe.

Maria Rimbrecht hat die ehrenamtliche Aufgabe übernommen, das Rosenblatt mit Inhalt zu füllen.

Ihr Redaktionsteam



Sitemap Impressum info@herbstwind-online.de
Portal des Landkreises Südwestpfalz
© Copyright Gestaltung Bernd Strassel