Start       Aktuelles       Pflege       Kultur       Service+Broschüren
Besucher Sie befinden sich hier : Start


 















Mit Erich Kästner durchs Jahr - Oktober

Fröstelnd geht die Zeit spazieren.
Was vorüber schien, beginnt.
Chrysanthemen blühn und frieren.
Fröstelnd geht die Zeit spazieren.
Und du folgst ihr wie ein Kind.

Geh nur weiter. Bleib nicht stehen.
Kehr nicht um, als sei`s zuviel.
Bis ans Ende musst du gehen.
Hadre nicht mit den Alleen.
Ist der Weg denn schuld am Ziel?

Geh nicht wie mit fremden Füßen,
und als hätt`st du dich verirrt.
Willst du nicht die Rosen grüßen?
Lass den Herbst nicht dafür büßen,
dass es Winter werden wird.

An den Wegen, in den Wiesen
leuchten wie auf grünen Fliesen,
Bäume bunt und blumenschön.
Sind`s Buketts für sanfte Riesen?
Geh nur weiter. Bleib nicht stehn.

Blätter tanzen sterbensheiter
ihre letzten Menuetts.
Folge folgsam dem Begleiter.
Bleib nicht stehen. Geh nur weiter.
Denn das Jahr ist dein Gesetz.

Nebel zaubern in der Lichtung
eine Welt des Ungefährs.
Raum wird Traum.
Und Rauch wird Dichtung.
Folg der Zeit. Sie weiß die Richtung.
"Stirb und werde!" nannte er`s.


Neuer Wegweiser Demenz erschienen

"Leben mit dem Vergessen" ist der Titel des neuen Demenz-Wegweisers für die Versorgungsregion Pirmasens, Zweibrücken und Südwestpfalz und ist bei der Leitstelle "Älter werden" erhältlich.


Wegweiser als Download








Hunger - lernt Hans nimmermehr
Wenn das Herz voll ist - hat Gold im Mund
Was Hänschen nicht lernt - ist Goldes wert
Morgenstund - bringt Segen
Dummheit und Stolz - das füg auch keinem anderen zu
Wer anderen eine Grube gräbt - ist der Einäugige König
Unter Blinden - kommt Rat
Vögel, die am Morgen singen - wachsen auf einem Holz
Der Apfel - ist aller Laster Anfang
Was Du nicht willst - des geht der Mund über
Müßiggang - holt am Abend die Katz
Glück und Klee - kehren gut
Lügen haben - keinen Preis
Früh krümmt sich - der beste Koch
Aller Anfang - fällt selbst hinein
Eigener Herd - fällt nicht weit vom Baum
Der Krug geht solange zum Wasser - wie leicht bricht das
Kommt Zeit - bis er bricht
Es ist noch kein Meister - was ein Häkchen werden will
Ohne Fleiß - vom Himmel gefallen
Sich regen - ist schwer
Neue Besen - kurze Beine


Treue Freunde

Tierbesitzer sind weniger einsam. Und sie sind nachweislich gesünder. Das hat eine aktuelle Studie der Universität Uppsala herausgefunden.


mehr... >>


Treue Freunde - "Rudi"

Das Tierheim Pirmasens stellt in loser Folge im Herbstwind einige der älteren Tiere vor, die zu vermitteln sind.

Einer unserer Notfälle ist Rudi:
Er ist 2010 geboren und kastriert.

mehr... >>


Buchtipp

In seinem lesenswerten Buch "Eure Dummheit kotzt mich an" räumt der Journalist Rayk Anders auf mit Vorurteilen, Verschwörungstheorien und Angstmache.

mehr... >>


Reisen macht glücklich

Kreta

Am frühen Morgen gingen wir in Heraklion vor Anker. Heraklion ist Hafenstadt und gleichzeitig Hauptstadt der größten griechischen Insel.

mehr... >>


Reihe: Redensarten, Redewendungen, Sinnsprüche Sprichwörter

Das Redaktions-Team hat mir nach einer Idee die Aufgabe gegeben, ab und zu eine sog. Redensart zu suchen und aufzubereiten.

mehr... >>


Wegweiser Selbsthilfegruppen

Der „Wegweiser Selbsthilfegruppen“ 2018/19 ist als Printausgabe in den Außenstellen Pirmasens und Zweibrücken erhältlich.


mehr... >>


Pirmasenser Tafel

Die Pirmasenser Tafel unterstützt bedürftige Personen mit Lebensmitteln.


mehr... >>


Wegweiser für Hilfen im Sozialbereich erhältlich






Wegweiser als Download


Reisen macht glücklich

"Eine Reise ist ein Trank aus der Quelle des Lebens" sagt Friedrich Hebbel und es gibt tatsächlich nichts Schöneres und Herzerfrischenderes als zu Reisen.

mehr... >>


Digitales Erbe

Sie haben sich bestimmt schon mal Gedanken darüber gemacht, wie sie ihren Nachlass regeln wollen. Dafür ein Testament zu hinterlassen ist sinnvoll.

mehr... >>


Meldungen an das ZVR durch Privatpersonen

Meldungen an das Zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR) können auch von Privatpersonen veranlasst werden.

mehr... >>


Vollmacht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Was sind, Vollmacht, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung?

Wofür benötige ich sie und wo bewahre ich sie auf?


mehr... >>


Pfalz barrierefrei

Jetzt neue, überarbeitete Auflage wieder lieferbar.

Broschüre und Textversion für Blinde

mehr... >>


Ausgabe 48 - Mai 2018


lesen >>

Herbstwind Sonderheft


lesen >>

Ausgabe 47 - November 2017


lesen >>

Herbstwind 46

Hier finden Sie den vollständigen Artikel von Herrn Bott, der für die Printausgabe gekürzt werden musste.



Ausgabe 46 - Mai 2017


lesen >>

Herbstwind 45

Hier finden Sie den vollständigen Artikel von Herrn Augustin, der für die Printausgabe gekürzt werden musste.

Ausgabe 45 - November 2016


lesen >>

Kleine Helfer: Die Löffelwaage

Ich habe lange keine kleinen Geräte mehr vorgestellt, die das Leben und Arbeiten wirklich erleichtern. Heute möchte ich meine Löffelwaage anpreisen:

Weiß jemand, was ein Faulenzeressen ist? Nein?

mehr... >>


Ausgabe 44 - Mai 2016


lesen >>

Ausgabe 43 -Heimat Deine Sterne

hier geht's zum ungekürzten Artikel... >>


Ausgabe 42 - Mai 2015


lesen >>

Neu im Herbstwind

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

seit dieser Ausgabe beinhaltet die Seniorenzeitschrift "Herbstwind" das "Zweibrücker Rosenblatt". Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der erweiterten Ausgabe.

Maria Rimbrecht hat die ehrenamtliche Aufgabe übernommen, das Rosenblatt mit Inhalt zu füllen.

Ihr Redaktionsteam



Sitemap Datenschutzerklärung · Impressum info@herbstwind-online.de
Portal des Landkreises Südwestpfalz
© Copyright Gestaltung Bernd Strassel