Start       Aktuelles       Pflege       Kultur       Service+Broschüren
Besucher Sie befinden sich hier : Start > Kultur > Geschichten > Tierheim


















Treue Freunde

Tierbesitzer sind weniger einsam. Und sie sind nachweislich gesünder. Das hat eine aktuelle Studie der Universität Uppsala herausgefunden. Dafür wurden Daten von mehr als 3,4 Millionen Menschen über einen Zeitraum von 12 Jahren ausgewertet. Durch ein Tier könne das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um rund 11 Prozent gesenkt werden. Die Sterblichkeit bei Singles, die einen Hund besaßen, sei im Studienzeitraum gar um rund 30 Prozent niedriger gewesen als in der Vergleichsgruppe ohne Hund.

Die Forscher haben dazu mögliche Erklärungen: Tiere erhöhen das Wohlbefinden und erleichtern soziale Kontakte. Zudem seien Tierbesitzer meist aktiver. Hundebesitzer litten weniger häufig an Bluthochdruck und Diabetes und bewegten sich im Durchschnitt länger als Menschen, die nicht regelmäßig mit ihrem Hund spazieren gehen müssen.

Viele Menschen scheuen dennoch die Anschaffung eines Tieres. Sie verursachen einiges an Arbeit, Schmutz und Kosten. Hunde können immerhin mehr als 15 Jahre werden, Katzen sogar noch älter. Aber muss es eigentlich immer ein Welpe oder ein kleines Kätzchen sein? Gerade ältere Tiere sind in vielen Fällen die perfekten Begleiter, sei es für junge Familien oder Senioren. Sie zerkauen keine Schuhe, kennen die Regeln im Zusammenleben mit den Menschen, brauchen nicht zu viel Unterhaltung. Ältere Hunde müssen nicht ständig bespaßt oder erzogen werden, sie bleiben auch mal allein oder schlendern gemütlich mit ihren Besitzern um den Block. Was nicht heißt, dass ältere Hunde nicht mehr aktiv sind oder nicht gerne wandern. Ganz im Gegenteil.

Im Pirmasenser Tierheim haben es ältere Tiere in der Vermittlung oft schwer. Für die Mitarbeiter dort ist das unverständlich. Denn sie sehen die Vorteile, sehen wie verschmust und anlehnungsbedürftig viele der Tiere sind. Gerade dann, wenn sie ihr Zuhause verloren haben, bedeutet das Tierheim für ein älteres Tier oft Stress. Schauen Sie doch einfach mal unverbindlich im Tierheim vorbei. Vielleicht finden Sie ja einen Freund fürs Leben dort.

Übrigens: wer kein Tier adoptieren möchte oder zu sich nehmen kann: Das Pirmasenser Tierheim freut sich immer über „Gassigeher“, die zu den Öffnungszeiten mit den Hunden spazieren gehen. Das Tierheim liegt direkt am Wald, ein breiter Spazierweg führt vom Sommerwald in Richtung Münchweiler.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag, Mittwoch und Freitag: 15:30 Uhr bis 18 Uhr
Samstag: 14 bis 16 Uhr

Das Tierheim Pirmasens stellt in loser Folge im Herbstwind einige der älteren Tiere vor, die zu vermitteln sind.

Tierheim Pirmasens
06331-65977




Treue Freunde -"Rudi" (Juni 2018)

Das Tierheim Pirmasens stellt in loser Folge im Herbstwind einige der älteren Tiere vor, die zu vermitteln sind.

Einer unserer Notfälle ist Rudi:
Er ist 2010 geboren und kastriert.

Rudi kann eigentlich mit allem und jedem, läuft angenehm an der Leine und ist einfach ein reizender kleiner Kerl.

Er liebt Spaziergänge, Leckerchen und Schmuseeinheiten.

Rudi wäre ein toller Begleiter für Senioren, aber auch in einer Familie würde er sich bestimmt wohlfühlen.

Auf den Bildern wirkt er größer, als er tatsächlich ist. Er ist ein wenig größer als ein Dackel, die Beine sind recht kurz.

Kommt einfach vorbei und lernt ihn kennen!

Tierheim Pirmasens
06331-65977



Sitemap Datenschutzerklärung · Impressum info@herbstwind-online.de
Portal des Landkreises Südwestpfalz
© Copyright Gestaltung Bernd Strassel